Wann kommst du Weihn… bisschen Zeit haben wir noch

Hallo zusammen,

Nein, bitte nicht rückwärts wieder davon laufen. Auch ich bin noch nicht in Weihnachtsstimmung! Mir glitzert es aber auf der Arbeit und im Supermarkt schon an jeder Ecke entgegen und man kann wohl nicht mehr verleugnen, dass wir das letzte Quartal des Jahres erreicht haben. Die Frankfurter Buchmesse habe ich in diesem Jahr leider verpasst, weil ich arbeiten musste. Dort hätte ich mit Sicherheit noch ganz viele weitere Schätze entdeckt, die ich unbedingt haben müsste.

Nachdem ich vor ein paar Wochen über 30 Bücher von meinem SuB aussortiert habe, musste ich nun auch meine Zettelwirtschaft für die Wunschliste in Ordnung bringen. Ich habe ganz klare Favoriten. Aber nach Platz 1 und 2 hört es mit den Prioritäten auch schon wieder auf und ich habe keinen blassen Schimmer, wann ich das alles kaufen und lesen soll. Warum höre ich hier so viele lachen?Weiterlesen

Gelesen im September 2017

Hallo zusammen,

Auch wenn ich im September acht Bücher gelesen habe und es also nicht danach ausschaut: Ich habe irgendwie noch immer eine Lese- und Blogdurchhänger. Was den Blog angeht möchte ich mich selbst wieder ein bisschen mehr disziplinieren und mehr machen. Deswegen versuche ich mir jetzt Blogzeiten in den Kalender einzutragen. Meistens ist es das größte Problem, sich erst mal überhaupt an den PC zu setzen. Das kennt ihr doch sicher.

Gelesen im September

 

01
02
03
04
05
06
07
08
Davide Morosinotto
Andreas Gruber
Andreas Gruber
Andreas Gruber
Tommy Wallach
Mika Nousiainen
Rick Riordan
Rick Riordan
Die Mississippi-Bande
Todesfrist
Todesurteil
Todesmärchen
This Love has no End
Wie Wurzel alles Guten
Diebe im Olymp
Im Bann des Zyklopen
365 Seiten
412 Seiten
575 Seiten
540 Seiten
315 Seiten
255 Seiten
448 Seiten
335 Seiten

 

Lesetechnisch bin ich gerade irgendwie ein bisschen gehemmt. Ich hoffe, dass ich schnell wieder die Kurve bekomme. Eigentlich müsste ich total motiviert sein, war ich anfangs ja auch. Vor zwei Wochen habe ich nämlich drastisch aussortiert und meinen SuB um über 30 Bücher erleichtert. Aus diesem Grund habe ich die magische Zahl von 150 wieder unterschritten. Yeah!
Das ist für mich sehr, sehr, sehr erfreulich und ehrlich gesagt ist damit auch ein sehr großer Stein vom Herzen gefallen. Ich fühle mich damit sehr viel besser. Ein paar der Bücher habe ich bereits über Twitter und Facebook verkauft. Ich schicke euch aber gerne noch mal die Fotoss wenn ihr Interesse habt.

Ich möchte an dieser Stelle auch sehr gerne ankündigen, dass ich für Ende Oktober / Anfang November wieder einen Charity Verkauf plane. Bereits 2015 habe ich eine ganze Menge Bücher für den guten Zweck verkauft und die eingenommene Summe komplett gespendet. 2015 gingen dabei über 100€ an Blogger für Flüchtlinge. In diesem Herbst möchte ich die Aktion sehr gerne wiederholen und Geld für Ein Herz für Kinder sammeln.
Mein alter Blog ist ja nicht mehr aktiv, aber wer sich gerne schon mal anschauen möchte, wie es damals so gelaufen ist, der kann sich die beiden alten Beiträge von 2015 hier gerne noch mal ansehen:

Beitrag 1 | Beitrag 2

Save the Date: 30.10.  bis 11.11. 2017

Bis ganz bald!
eure Chrissi

Emma Garnier – Grand Hotel Angst

Italien, März 1899. Die junge Nell reist mit ihrem Mann Oliver an die ligurische Küste, um in Bordighera ihre Flitterwochen zu verbringen. Das Paar logiert im luxuriösen Grandhotel Angst. Nell ist von dem großartigen Gebäude, dem exotischen Hotelpark und dem Blick aufs funkelnde Meer fasziniert. Doch zu ihrer Überraschung kennt Oliver nicht nur bereits das Personal und einige Gäste, sie scheinen auch Geheimnisse zu teilen. Als ein Hotelgast überraschend verstirbt, beginnt Nell, nachzuforschen. Und stößt auf eine Geschichte von Schuld und Verrat – und auf eine unheimliche Legende, die sie in ihren Bann zieht. Bis sie plötzlich selbst im Verdacht steht, ein Verbrechen begangen zu haben …

Emma Garnier | Grand Hotel Angst
Penguin Verlag | 315 Seiten | 13,00 €
Danke an der Verlag für das Leseexemplar!

Nell hatte sich die Flitterwochen ein wenig anders vorgestellt. Direkt bei der Ankunft im Hotel jagt der erste Schauer über ihren Rücken. Jemand verwechselt Nell mit einer anderen Frau, die vor Jahren im Hotel umgebracht wurde. Die Sache wird schnell als eine Legende abgetan, doch Nell lässt die Sache irgendwie nicht los.

Weiterlesen

Über Abbaupläne und andere Katastrophen

Hallo zusammen,

Schon beim Starten der SuB den Sommer Challenge wurde ich von einigen Seiten belächelt. Dabei muss ich ganz ehrlich gestehen: Das Buchkaufverbot ist mir tatsächlich nicht so schwergefallen, wie viele dachten. Ich habe es auch eingehalten bis zwei Tage vor Ende der Challenge. Und ich habe es auch nur gebrochen, weil ich mir immer ein Buch kaufe, wenn ich in den Urlaub gehe. Warum mit dieser Tradition brechen? Alles andere was auf diesem Foto zu sehen ist, sind Unfälle – so mehr oder weniger. Ich halte also von Anfang an mal ganz klar fest: Nur 7 der 14 hier abgebildeten Neuzugänge habe ich selbst gekauft.
Drei davon zu Beginn meines Urlaubs. Diese habe ich auch alle drei bereits gelesen. Und vier nach der Challenge. Mehr fällt mir zu meiner Verteidigung jetzt allerdings auch nicht mehr ein…

Weiterlesen

Gelesen im August 2017

Hallo zusammen,

Der August war sehr aufregend für mich. Ich habe es geschafft insgesamt neun tolle Bücher zu lesen. Wäre ich nicht in eine kleine Leseflaute verfallen, wären es mit Sicherheit noch ein paar mehr gewesen. Aber in meinem Urlaub habe ich doch lieber mit meinem Nintendo gespielt – muss auch mal sein. Eigentlich wollte ich in meinem Urlaub mehr gelesen haben, aber ich habe auch kein schlechtes Gewissen mal etwas anderes gemacht zu haben. Das hier war der erste richtige Urlaub nach erneutem Umzug und ich wollte einfach nur meine Ruhe haben und machen worauf ich gerade Lust hatte. Dieser Plan hat sich super umsetzen lassen!

Weggefahren bin ich nicht, aber ich habe einen sehr tollen Tag mit ein paar „Sub den Sommer“- Leuten in Frankfurt verbracht. Hoffentlich schaffe ich es im Laufe der nächsten Woche auch endlich mein Challenge-Fazit zu schreiben. Auch zum bloggen war ich in den letzten Wochen nämlich einfach viel zu faul. Ich hoffe es geht da nicht nur mir so.

Mit meinen neun Büchern bin ich allerdings trotzdem sehr zufrieden mit mir. Es waren auch ein paar wirklich sehr, sehr tolle Schätze dabei.

Weiterlesen