Mein erstes Halbjahr 2017 – Romane und Krimis

Hallo zusammen,

der Start ins Lesejahr war erst ein wenig durchwachsen. Ich hatte Anfang des Jahres plötzlich so viele Sachen im Kopf, war super aufgeregt. Da konnte ich mich wirklich nicht auf das Lesen konzentrieren. Dann plötzlich war aber wieder der Knoten geplatzt. Nachdem die ersten Wochen im neuen Job gelaufen waren, konnte ich meinen normalen Rhytmus wiederfinden. Ihr könnt euch vorstellen wie froh ich darüber war?

Im ersten Halbjahr habe ich bisher 38 Bücher gelesen. Der Juni ist noch nicht ganz vorbei, aber ich ziehe hiermit schon mal meine erste Bilanz und bin sehr zufrieden. Mein Jahresziel sind 80 Bücher, damit liege ich ganz gut im Rennen. Im September und Oktober lese ich ja gewöhlich eh ein wenig mehr. Es fühlt sich alles soweit ganz gut an.
Ich habe mir überlegt euch ein paar meiner Lieblingstitel noch mal mit ein paar Sätzen näher ans Herz zu legen. Zu allen kann ich euch leider keine Rezension nachliefern, das wäre mir einfach zu viel und es kommen ja auch schon wieder die nächsten tollen Titel.

Heute soll es dann hauptsächlich um nennenswerte Romane und Krimis gehen. Für Jugendromane und Fantasy Titel wird es nochmal zwei eigene Beiträge geben. Ich möchte eure Wunschliste ja nicht direkt so überfordern. Außerdem geht sonst vielleicht ein toller Titel unter. Das wäre doch schade.Weiterlesen

SuB den Sommer

01.07.2017 bis 20.08.2017

Hallo zusammen,

neue Regale, letztens noch ganz viele neue Bücher gekauft… aber dann hab ich mal den SUB gezählt. Ja, ja, nicht lachen hier. Ist ja schließlich auch ein bisschen Teil meines Jobs. Es kommen immer so viele neue Leseexemplare. Aussortieren fällt mir oft auch super schwer, ganz egal ob ich das Buch selbst gekauft habe oder nicht. Vielleicht liest man es ja doch noch irgendwann. Und dann wären da ja noch die ganzen Klassiker, die man ansammelt und sich vornimmt. Ich hab Anfang des Jahres sogar eine Klassiker-Liste erstellt, was ich gerne noch alles haben und lesen möchte. Die Wunschliste und der SUB wachsen also gefühlt täglich.

Es muss etwas getan werden. Die #SubdenSommer Challenge von Anna und Tabi kommt mir also gerade recht. Wenn auch nur die geringste Chance besteht, dass ich mich damit wieder einem SuB von unter 150 Büchern annähern kann, wäre das unheimlich klasse. (Noch glaube ich ja nicht daran.)

Ich freue mich auf die beiden Lesenächte am 30.06.2017 und 19.08.2017 voraussichtlich werde ich nämlich an beiden Terminen teilnehmen können. Am Freitag hab ich nämlich frei. Da werde ich zum Start der Challenge vielleicht sogar einen ganzen Lesetag einlegen können.

Die Aufgaben gefallen mir nicht alle so unbedingt. Aufgabe 15 wird für mich so oder so am schwierigsten sein, aber ich gebe mir voll Mühe. Ansonsten demotivieren mich Aufgabe 1 und 2 ja mal direkt zu Beginn. Die sind mir dann doch zu konkret. Das dickste Buch? Warum liegt das wohl schon so lange hier rum? Mein persönliches Ziel sind auf jeden Fall 15 Bücher im Zeitraum der Challenge zu lesen. Wenn sie nicht alle auf die Aufgaben passen, werde ich das überleben können. Hauptsache ich schaffe Aufgabe 15 und kann ein paar Bücher vom SuB befreien.

Hier die vollständige Aufgabenliste:

  1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
  2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB
  3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor
  5. Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
  7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
  8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonist
  9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) -> Link hier in den Kommentaren
  10. Lies ein typisches Sommerbuch
  11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
  12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist
  13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt
  14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast
  15. Halte das Buchkaufverbot ein!

 

Ich freue mich auf einen tollen Sommer mit euch.
Eure Chrissi

 

 

Liz Flanagan – Eden Summer

„Wenn wir Eden nicht finden, werde ich mir nie, nie verzeihen, was letzten Samstagabend passiert ist.“

Obwohl die schüchterne Jess und die allseits beliebte Eden so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, kann nichts die beiden trennen. Bis Eden eines Tages spurlos verschwindet! Die Suche nach der vermissten Freundin konfrontiert Jess bald mit dunklen Kapiteln ihrer eigenen Vergangenheit, und dann ist da noch Liam, Edens Freund, mit dem Jess mehr verbindet als sie wahrhaben will.

Liz Flanagan | Eden Summer
Carlsen Verlag | 368 Seiten | 14,95  €


Einzeltitel
Mein empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren

 

Eden Summer liest sich schnell und leicht weg, trotzdem hatte es den einen oder anderen Moment bei dem ich innehalten, gar eine Träne verdrücken musste.Weiterlesen

Was bisher geschah – 6 Monate im Umbruch

 

Mitte Januar wollten mein Freund und ich zu Ikea fahren. Ich hatte zwei neue Bücherregale von ihm zu Weihnachten bekommen. Wie es das Wetter so wollte schneite es an unserem geplanten Ausflugstag in Massen und mein Freund konnte nicht zu mir nach Münster und wir zu Ikea fahren. Das war der Wink mit dem Zaunpfahl. Denn kurz darauf wurde mir eine andere Stelle angeboten und Münster sollte nicht meine Heimat bleiben. Uns blieb damit erspart die zwei neuen Regale zwei Mal zu schleppen. Man könnte das Schicksal nennen.

Weiterlesen