Wollt ihr mit mir ein Sachbuch lesen?

Hallo zusammen,

Wir haben doch alle unsere Lesemarotten und üblichen Verhaltensmuster. Auch wenn ich mich als vielinteressiert, weltoffen und selbstverständlich offen für neue Bücher bezeichnen würde, sieht meine Liste von gelesenen Büchern eigentlich immer gleich aus. Ähnlich auch die Wunschliste.

Auf der anderen Seite entdecke ich aber auch unheimlich gerne neue Sachen. Wenn ich mir mein Bücherregal im Vergleich zu vor drei oder vier Jahren ansehe, dann hat sich da einiges getan. Gerade die Struktur meines SuBs hat sich enorm gewandelt. Worauf ich eigentlich am meisten stolz bin: Ich sortiere schneller aus. Trotzdem gibt es da ein Eckchen in meinem Bücherregal, das mich mahnend anschaut, stetig wächst und beim Aussortieren nie beachtet wird: meine Sachbücher.

Romane kommen und gehen. Das lässt sich oft und gerne auch damit begründen, dass gerade in der Belletristik Themen kommen und gehen. Den Roman wollte man immer mal lesen, jetzt ist er schon zwei Jahre alt, die anderen Titel der Reihe wurden vielleicht auch viel schlechter besprochen – schon ist das Buch uninteressant, kann weg.
Bei Sachbüchern ist das, zumindest in meinem Regal, ein bisschen anders. Da ich mittlerweile einige Biografien, Bücher zu geschichtlichen oder naturwissenschaftlichen Themen angehäuft habe, kommen diese eigentlich nicht „aus der Mode“. Selten habe ich hier das Problem, dass mich das Thema nicht mehr interessiert, denn wenn ich mal ein Sachbuch kaufe, oder es mir explizit gewünscht habe, dann weil es langfristig für mich interessant ist.

Im Augenblick beschäftigt mich das sehr.

Deswegen die Frage: Wollt ihr mit mir ein Sachbuch lesen?Weiterlesen

Wir lesen Frauen – Update I

Unglaublich!

Gefühlt hat die Challenge ja gerade erst begonnen, aber: Es sind schon 2 1/2 Monate rum. Das fühlt sich für mich irgendwie total surreal an. Es ist schon wieder so viel Zeit vergangen!

Seit Anfang März habe ich insgesamt 19 Bücher gelesen. Die Menge überrascht mich selbst ein bisschen, aber ich hatte echt einen guten April. Neun Bücher waren von Frauen. Dafür, dass ich nicht bewusst nur für die Challenge gelesen habe, finde ich das ziemlich gut. Ich  hatte ja bereits in meinem ersten Beitrag zur Challenge erwähnt, dass auch mein Regal ziemlich 50:50 aufgestellt ist, was Autorinnen und Autoren angeht. Außerdem waren vielfältige Bücher dabei und ich habe noch drei Bücher von Frauen angefangen. Ich rede mir das gerade selbst ein bisschen nett, was? Ich bin trotzdem mit mir selbst zufrieden. Ich stelle euch nachfolgend die Bücher kurz vor.Weiterlesen

Wir lesen Frauen – Meine SP-Wunschliste

Auf Twitter habe ich Anfang letzter Woche darüber abstimmen lassen, worüber ich euch berichten soll. Die Mehrheit war für meine Selfpublisher-Wunschliste für #WirlesenFrauen.

Zu Beginn der Challenge habe ich zum Thema SP-Autorinnen recherchiert und mir auf Twitter auf Empfehlungen eingeholt. Ich habe mir auch noch gar nicht alle Empfehlungen von Zippi genauer angesehen, aber die nachfolgenden Bücher stehen aktuell auf meiner Wunschliste. Zuerst wollte ich zu jedem der Bücher ein paar Sätze sagen, aber ich habe sie ja alle noch nicht gelesen und da sie auf meiner Wunschliste stehen ist es irgendwie auch sehr dämlich, wenn ich unter jedes Buch einfach schreibe: Klingt interessant, denn das ist ja der Grund warum ich sie gern lesen würde. Aus diesem Grund präsentiere ich euch zu den Büchern den Klappentext.Weiterlesen

Leider schon vorbei: #DasSuBabc

Zu Kerstin und Janna

 

Hallo zusammen,

Wie ihr schon in der Beitragsüberschrift lesen könnt: Die Challenge ist vorbei – Leider. Deswegen folgt heute mein abschließender Beitrag und ich stelle euch noch kurz die letzten drei Titel vor, die ich im Rahmen der Challenge gelesen habe.

Im Februar habe ich leider kein einziges Buch vom SuB gelesen, alle Bücher waren neu aus 2019, entweder Leseexemplare von der Arbeit oder eben neue gekauft. Ich habe die Challenge also auch trotz guter Vorbereitung ein wenig aus den Augen verloren. Im März erging es mir zumindest ein bisschen besser. Drei der Sieben von mir gelesenen Bücher waren vom SuB und erfüllten auch Aufgaben der Challenge. Insgesamt konnte ich also im Rahmen der Challenge Sieben von Dreizehn Aufgaben erfüllen (Auflistung unten). Ein kleiner Erfolg. Denn mein SuB ist durchaus gewachsen.Weiterlesen

Wir lesen Frauen – Leseempfehlungen I

Eine Challenge von Eva-Maria Obermann  01.03.2019 – 29.02.2020

Ich wünsche euch einen wundervollen Weltfrauentag!

In meinem ersten Beitrag zu Evas Lese-Challenge habe ich für euch und selbstverständlich auch für mich selbst zusammengetragen, was ich im nächsten Jahr lesen möchte und könnte. Dabei habe ich meinen SuB genauer unter die Lupe genommen. Gleichzeitig war ich auch positiv überrascht, welch zauberhaften Autorinnen bereits mein Bücherregal bewohnen und dass es in meinem Regal ein ungefähres 50:50 Verhältnis von Autorinnen zu Autoren gibt. Abgesehen von J.K. Rowling und meinen verschiedensten Harry Potter Ausgaben zaubern bei mir noch viele weitere Damen.

Weiterlesen