Auf Englisch lesen – Ein persönlicher Bericht

Hallo zusammen,

heute soll es um ein Thema gehen, auf das ich immer wieder treffe und wo sich meine Meinung in den letzten drei, vier Jahren immer mal wieder ein bisschen geändert hat. Vor ein paar Tagen bin ich wieder auf einem Blog darauf gestoßen und deswegen habe ich mal meine alten Notizen heraus gekramt. Diesen Beitrag plane ich nämlich schon seit Ewigkeiten und habe dann aber doch nie die Muse oder den richtigen Punkt gefunden. Es geht um das Lesen auf Englisch.Weiterlesen

Mein Leben mit dem Buch I

Das neue Jahr hat gerade erst angefangen und dennoch ist hier schon ganz schön viel passiert. Zur Abwechslung sind damit nicht die 6 Bücher gemeint, die ich im Januar bereits gelesen habe. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wann ich die alle gelesen habe. Immer so zwischendurch im ganzen Wahnsinn. Erstaunlich ist auch: Ich bin quasi tiefenentspannt. Wir wünschen den Menschen vor Silvester immer einen guten Start ins neue Jahr. Dieses Jahr sagte ich ehrlich: seit Jahren hatte ich keinen so guten Start mehr und das macht mich unheimlich glücklich.Weiterlesen

Back to Hogwarts – Unser 24h Marathon

Irgendwann Mitte dieses Jahres hatte ich eine ganz fixe Idee. Schon länger wollte ich mal wieder die Harry Potter Filme gucken und am liebsten auch im Kino bei einer der Veranstaltungen, die man mittlerweile ja fast regelmäßig irgendwo entdeckt. Aber mit der Arbeit war es immer schwierig zu einem der Termine passend frei zu bekommen. Also was macht man da am besten? Man veranstaltet die ganze Sache einfach selbst.

Also habe ich in meinen Kalender geguckt und den 10. und 11. November für den Harry Potter Marathon auserkoren. Plan war es alle acht Filme innerhalb von 24 Stunden zu gucken. Was am Anfang nur eine fixe Idee war, haben wir dann auch getan.

Weiterlesen

Ohne Folie

 

Am Montag ist das neue Buch von Nele Neuhaus „Muttertag“ erschienen. Ganz groß wirbt der Verlag mit dem Hinweis „Ohne Folie“.

Laut eines Tweets des Verlages werden dabei, allein bei der Erstauflage, ca. 4 Fußballfelder an Einschweißfolie gespart (Quelle). Das ist ein enormer Schritt in die Richtige Richtung! Ich wünsche mir, dass auch andere Verlage sich bei dieser Idee einreihen. Aber können wir nicht sogar noch einen Schritt weiter gehen?

Warum werden Bücher eingeschweißt? Warum brauchen wir dieses Siegel? Es geht schließlich auch ganz ohne!

Weiterlesen