Herzenswünsche

 

Hallo zusammen,

bis Weihnachten sind es noch ein paar Tage, aber ich wurde jetzt bereits mehrfach danach gefragt, wann ich denn meine Wunschliste online stelle.
Tatsächlich hat es in den letzten Jahren sowohl zu Weihnachten, als auch vor meinem Geburtstag immer gut geklappt und deswegen habe ich versucht mich wieder auf ganz besondere Buchwünsche zu beschränken. Dieses Mal war es sogar so, dass ich bei ein paar Büchern erst drei Mal überlegen musste, ob ich sie mir wirklich zu Weihnachten wünsche. Im Hinterkopf auch immer die Überlegung: Es steht ein Umzug an. Aber was ist denn Weihnachten so ganz ohne Buch? Es ist immer wieder aufs Neue schwer sich auf ganz besondere Wünsche zu fokussieren. Diesen Herbst haben es folgende Bücher auf meine Wunschliste geschafft:

Adam Silvera & Becky Albertalli – Was ist mit uns
Margret Atwood – Der Report der Magd
Oscar Wilde – Das Bildnis des Dorian Grey (Ausgabe aus dem Insel oder Diogenes Verlag)
Smarticular – 5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie
Smarticular – Selber machen statt kaufen – Küche
Toni Morrison – Sehr blaue Augen
Jonathan Safran Foer – Wir sind das Klima
Sarah J. Maas – Throne of Glass Erbin des Feuers

Was sind eure aktuellen Buch-Wünsche?
Alles Liebe
Eure Chrissi

Wir lesen Frauen – Meine SP-Wunschliste

Auf Twitter habe ich Anfang letzter Woche darüber abstimmen lassen, worüber ich euch berichten soll. Die Mehrheit war für meine Selfpublisher-Wunschliste für #WirlesenFrauen.

Zu Beginn der Challenge habe ich zum Thema SP-Autorinnen recherchiert und mir auf Twitter auf Empfehlungen eingeholt. Ich habe mir auch noch gar nicht alle Empfehlungen von Zippi genauer angesehen, aber die nachfolgenden Bücher stehen aktuell auf meiner Wunschliste. Zuerst wollte ich zu jedem der Bücher ein paar Sätze sagen, aber ich habe sie ja alle noch nicht gelesen und da sie auf meiner Wunschliste stehen ist es irgendwie auch sehr dämlich, wenn ich unter jedes Buch einfach schreibe: Klingt interessant, denn das ist ja der Grund warum ich sie gern lesen würde. Aus diesem Grund präsentiere ich euch zu den Büchern den Klappentext.Weiterlesen

Auf den Punkt gebracht

 

Hallo zusammen,

ich kann noch gar nicht ganz glauben, dass wir schon im April sind. Das Jahr rast ja richtig an uns vorbei. Geht euch das auch so? Auf der anderen Seite fühle ich mich im neuen Job (Einstieg im Dezember) schon so wohl, als würde ich bereits ewig hinfahren. Das ist ja auch ein gutes Zeichen.
Jetzt haben wir schon Ostern. Das heißt auch, dass wir mit großen Schritten auf meinen Geburtstag zugehen und ich habe deswegen wiedermal mit meinen aktuellen Buchwünschen auseinandergesetzt.

 

            • Kleopatra, die verhängnisvolle Königin Bd.1 (Graphic Novel aus dem Splitter Verlag)
            • Oscar Wilde – Das Bildnis des Dorian Grey (Ausgabe aus dem Insel oder Diogenes Verlag)
            • C.E. Bernard – Place of Fire
            • Victoria Aveyard – Die Farben des Blutes (Band 2+3 TB Ausgaben)
            • Gerald Hagemann – Tatort Großbritannien
            • Kris Dinnison – You&Me&Him

 

Bereits im Dezember habe ich versucht meine Wunschliste kurz zu halten. Heute warte ich also mit acht Büchern auf. Auch dieses Mal ist es mir tatsächlich nicht so schwer gefallen meine Wünsche auf diese Titel zu beschränken. Seit ich angefangen habe Wunschlisten nach Themen zu sortieren fällt es mir irgendwie leichter. So sticht aus jeder Liste etwas heraus und kommt dann auf die Gesamtliste. Habt ihr auch mehrere Listen? Das einzige Debakel an dieser Sache ist natürlich, dass die Listen alle ganz verteilt in meinem Buch stehen. Da hier aber auch noch genügend leere Notizbücher liegen, sollte ich vielleicht darüber nachdenken ein Buch für die Wunschliste anzulegen. Wie organisiert ihr denn eure Wunschliste?

Liebe Grüße und schöne Ostern.
Chrissi

Buchige Entdeckungen beim #Litnetzwerk

Eine Aktion von Lena vom Büchernest

 

Hallo zusammen,
Vom 1. bis zum 3. Februar war wieder das Litnetzwerk angesagt und ich war auch wieder dabei. Meinen Blogreader habe ich mit einer ganzen Reihe von neuen Blogs gefüllt und insgesamt habe ich an diese Wochenende 82 Kommentare auf eueren Blogs gelassen. Auf ein paar Blogs habe ich auch direkt mehrere Kommentare hinterlassen und ich hoffe mir zukünftig auch wieder mehr Zeit zum Kommentieren einräumen zu können. Der Austausch tat gut!

Weiterlesen

Schwerer als man denkt

Die Wunschliste, gerade zu Weihnachten, erscheint einem ja doch eigentlich immer endlos. Mein Notizbuch füllt sich auch Seitenweise mit Büchern, die ich interessant finde und gerne lesen würde. Sich dann darauf zu besinnen, welche Bücher man wirklich sehr gerne unterm Baum hätte, ist gar nicht so einfach wie man denkt.

Der Wunschlistenbeitrag hat bei mir ja sogar schon ein bisschen Tradition. Für mich ist es wirklich eine interessante Übung, auch um Bücher vom SuB zu streichen. Welche Reihen möchte ich vielleicht noch fortsetzen, welche nicht? In den letzten Jahren hatte ich die Liste immer auf zehn Bücher beschränkt. Dieses Mal hatte ich sogar Mühe auf acht zu kommen. Da dachte ich über ein Buch nach, wollte es aufschreiben und stellte dann fest: So groß ist der Wunsch gar nicht. Sich klar zu machen, was man eigentlich möchte ist doch in der heutigen Zeit des Konsums auch eine sehr gute Sache. Die nachfolgenden Titel meiner aktuellen Wunschliste sind nicht nach Präferenz sortiert.

  • Volker Kutscher – Akte Vaterland
  • Michelle Obama – Becoming
  • Stephen Hawking – Kurze Antworten auf Große Fragen
  • Henry Ruttkay – Gestohlene Tage
  • Michael Leuchtenberger – Caspars Schatten
  • Delphine Minaui – Die geheime Bibliothek von Daraya
  • Daphne Niko – Das Urteil
  • Akram El-Bahay – Bibliothek der flüsternden Schatten

Habt ihr in diesem Jahr auch wieder eine Buch-Weihnachts-Wunschliste angelegt? Welches Buch steht bei euch ganz oben? Konnte euch meine Liste inspirieren?

In der nächsten Woche habe ich noch ein paar Tipps für Last-Minute Wünsche und Geschenke.
Eure Chrissi