Oistein Borge – Hinterhalt

Das Buch habe ich vom Verlag als Leseexeplar erhalten. Die Rezension beinhaltet ausschließlich meine persönliche Meinung. Für den Beitrag habe ich kein Geld erhalten.

Europolermittler Bogart Bull ist eigentlich aus familiären Angelegenheiten mit seinem Vater nach Nordirland geflogen. Sein Großvater ist im Pflegeheim und sie wollen die alte Farm noch mal besuchen. An Ruhe und Urlaub ist jedoch nicht zu denken: In der Nähe einer alten Grabstätte werden John und Monica Sand gefunden, zwei norwegische Touristen. Sie waren nicht zufällig dort. John Sand interessierte sich als Hobbyhistoriker sehr für das Grab der Marion O’Neill, die 1976 im irischen Freiheitskrieg ihr Leben ließ. Nichts ahnend, tappen die Sands in eine alte Auseinandersetzung, die wieder aufzukeimen droht. Ohne es zu wissen ist Bogart Bull der Einzige der wohl eins und eins zusammenzählen kann.

Es gibt Nordirland und Irland. Vom Nordirlandkonflikt und der IRA habe ich auch schon mal was gehört, aber das war‘s auch. Im Geschichtsunterricht war das nie Thema und bis jetzt war mir dieser historische Baustein auch noch nirgendwo anders über den Weg gelaufen. Auf Empfehlung einer Kollegin legte ich also los. Doch ich kam keine 70 Seiten weit, ohne mit riesen Fragezeichen im Kopf dazustehen. IRA, UVF, RUC, Katholiken, Republikaner – Wer will hier eigentlich was? Wer steht auf wessen Seite? Das Buch habe ich dann erstmal zur Seite gelegt und mir einen Spickzettel geschrieben, den ich fortan im Buch liegen hatte und immer mal wieder nachzuschauen.

Hinterhalt ist kein Krimi, den man so runterliest, außer man kennt sich mit den historischen Ereignissen der 1960er und 1970er Jahren in Irland aus. Das Buch springt zwischen den aktuellen Ermittlungen in 2016 und Marion O’Neills Kampf ums Überleben hin und her und spinnt so die Fäden des Mordes von damals und heute zusammen. Wer sich ein bisschen für Zeitgeschichte interessiert, der bekommt mit Hinterhalt einen klassischen Krimi mit einem actionreichen Showdown.

In Hinterhalt ermittelt Bogart Bull bereits zum zweiten Mal. Dass ich den Vorgänger Kreuzschnitt bis jetzt nicht gelesen habe, hat mir aber keine Probleme bereitet.


Anzeige

Das Buch habe ich vom Verlag als Leseexeplar erhalten. Die Rezension beinhaltet ausschließlich meine persönliche Meinung. Für den Beitrag habe ich kein Geld erhalten.
Der nachfolgende Link führt zur Internetseite des Verlages.

Oistein Borge | Hinterhalt
Aus dem Norwegischen von Andreas Brunstermann
Droemer Knaur | 315 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.