Josh Malerman – Bird Box

Ich sehe was, das du nicht siehst – und es ist tödlich…
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

Alle Fenster sind zugenagelt oder verhangen. Noch nie haben die Kinder von Malorie das Tageslicht gesehen. Sie haben gelernt den Weg zum Brunnen mit verbundenen Augen blind zu finden und ihr Gehör ist einzigartig. Seit Jahren verstecken sich die Menschen, die die noch am Leben sind, in ihren Häusern. Denn dort draußen ist etwas, das jeden der außerhalb des Hauses die Augen öffnet, in den Wahnsinn reibt.

Weiterlesen

Steve Hockensmith mit Lisa Falco – Weiße Magie

 

Es ist fantastisch, dass man mit Büchern auch immer wieder etwas Neues wagen kann. Niemals und unter gar keinen Umständen hätte mich dieses Cover oder der Klappentext von „Weiße Magie“ angesprochen. Denn mit Tarotkarten und Kristallkugeln habe ich wirklich gar nichts am Hut. Im Frühjahr erschien bereits der dritte Teil der Reihe und meine Kollegin war ganz aus dem Häuschen, als das Buch morgens mitkam. Sie schwärmte unentwegt von den Büchern und meinte ich müsste es unbedingt mit dem ersten Teil versuchen. Das widerstrebte mir eigentlich total. Ich war unheimlich skeptisch, aber als sie mir die ersten zwei Teile dann mitbrachte, konnte ich schlecht Nein sagen, ohne wenigstens einen ganz kurzen Blick hineinzuwerfen. Danach habe ich es quasi nicht mehr aus der Hand gelegt.Weiterlesen

Schwerer als man denkt

Die Wunschliste, gerade zu Weihnachten, erscheint einem ja doch eigentlich immer endlos. Mein Notizbuch füllt sich auch Seitenweise mit Büchern, die ich interessant finde und gerne lesen würde. Sich dann darauf zu besinnen, welche Bücher man wirklich sehr gerne unterm Baum hätte, ist gar nicht so einfach wie man denkt.

Der Wunschlistenbeitrag hat bei mir ja sogar schon ein bisschen Tradition. Für mich ist es wirklich eine interessante Übung, auch um Bücher vom SuB zu streichen. Welche Reihen möchte ich vielleicht noch fortsetzen, welche nicht? In den letzten Jahren hatte ich die Liste immer auf zehn Bücher beschränkt. Dieses Mal hatte ich sogar Mühe auf acht zu kommen. Da dachte ich über ein Buch nach, wollte es aufschreiben und stellte dann fest: So groß ist der Wunsch gar nicht. Sich klar zu machen, was man eigentlich möchte ist doch in der heutigen Zeit des Konsums auch eine sehr gute Sache. Die nachfolgenden Titel meiner aktuellen Wunschliste sind nicht nach Präferenz sortiert.

  • Volker Kutscher – Akte Vaterland
  • Michelle Obama – Becoming
  • Stephen Hawking – Kurze Antworten auf Große Fragen
  • Henry Ruttkay – Gestohlene Tage
  • Michael Leuchtenberger – Caspars Schatten
  • Delphine Minaui – Die geheime Bibliothek von Daraya
  • Daphne Niko – Das Urteil
  • Akram El-Bahay – Bibliothek der flüsternden Schatten

Habt ihr in diesem Jahr auch wieder eine Buch-Weihnachts-Wunschliste angelegt? Welches Buch steht bei euch ganz oben? Konnte euch meine Liste inspirieren?

In der nächsten Woche habe ich noch ein paar Tipps für Last-Minute Wünsche und Geschenke.
Eure Chrissi

21 Türchen noch

Noch 22 Türchen öffnen, dann ist schon Weihnachten.
Dieses Jahr bin ich zum ersten Mal seit ein paar Jahren schon vorab ein bisschen in Weihnachtsstimmung und bin noch nicht von der Vorweihnachtszeit erdrückt worden. Ich freue mich jetzt auf ein paar aufregende Wochen im neuen Job. Hier habe ich den Weihnachtsmarkt direkt vor der Tür und bekomme durchs Fenster jeden Tag ein bisschen mehr vom weihnachtlichen Treiben mit. Das freut mich wirklich sehr.

Bevor ich in die Arbeitswelt eingetreten bin, war ich eigentlich auch kein Weihnachtsmuffel. Die Tatsache aber, dass ich in den letzten Jahren, während dieser dunklen Jahreszeit, eigentlich kaum Tageslicht abbekommen habe, hat mich abstumpfen lassen. Dieses Jahr habe ich schon mehrere Abende Weihnachtslieder in Dauerschleife gehört und zwei Weihnachtsbücher gelesen.

Seid ihr eher Weihnachtsmuffel oder schon so richtig in Stimmung? Ich möchte euch heute Bücher vorstellen, die euch die Vorweihnachtszeit verzaubern könnten. Außerdem zeige ich euch meinen Adventskalender.

Weiterlesen

Back to Hogwarts – Unser 24h Marathon

Irgendwann Mitte dieses Jahres hatte ich eine ganz fixe Idee. Schon länger wollte ich mal wieder die Harry Potter Filme gucken und am liebsten auch im Kino bei einer der Veranstaltungen, die man mittlerweile ja fast regelmäßig irgendwo entdeckt. Aber mit der Arbeit war es immer schwierig zu einem der Termine passend frei zu bekommen. Also was macht man da am besten? Man veranstaltet die ganze Sache einfach selbst.

Also habe ich in meinen Kalender geguckt und den 10. und 11. November für den Harry Potter Marathon auserkoren. Plan war es alle acht Filme innerhalb von 24 Stunden zu gucken. Was am Anfang nur eine fixe Idee war, haben wir dann auch getan.

Weiterlesen