Leben mit dem Buch 01/20

 

Hallo Ihr Lieben,

Im Januar ist es hier ruhig geblieben. Der Start ins neue Jahr war für mich aus vielerlei Hinsicht nicht so berauschend. Mein kurzer Aufenthalt im Krankenhaus und der Rattenschwanz, der damit verbunden war, hat mich völlig aus dem Rhythmus gebracht. Dabei hatte ich nach dem ruhigen Dezember doch schon so einige Pläne gehabt. Jetzt ist die To-Do-Liste selbstverständlich super lang. Aber nicht für jede Baustelle habe ich die benötigte Motivation und so werde ich es einfach langsam laufen lassen und schauen was kommt.

Das gilt sowohl für den Blog, das Lesen, als auch den bevorstehenden Umzug. Wir haben jetzt endlich einen Termin, wann wir das neue Domizil beziehen können und so sitze ich hier quasi auch auf halb gepackten Taschen. An einigen Stellen lohnt sich weder das Anfangen, noch das Einpacken, andererseits brennt es mir auch eigentlich schon unter den Nägeln etwas zu tun. Insgesamt bringt mich das irgendwie auch aus der inneren Ruhe und so habe ich nachdem ich das Krankenhaus verlassen habe keine Muße gefunden zu lesen. Ich gehöre nun irgendwie zu den Menschen, die unheimlich gerne Bücher am Stück lesen. Jeden Tag 10 Seiten, immer mal ein Kapitel so zwischendurch, das macht mich irgendwie nicht so glücklich. Deswegen wächst der „Das-lese-ich-als-nächstes“- Stapel, während meine aktuelle Lektüre mich strafend anschaut.

Dabei gefällt mir Robin und Lark von Alix Ohlin bisher sehr gut. Die Geschichte der zwei Geschwister scheint spannend, mir gefällt es sprachlich – also definitiv kein Abbruch Kandidat. Ich habe nur aktuell irgendwie keine Leselust. Das frustriert mich doch schon ein wenig. Naja Leseflauten dürften jede Leseratte frustrieren, nicht wahr? Warten wir also ab.
Vielleicht finde ich heute Nachmittag ein wenig Zeit für das Buch. Ich hoffe auch, dass der geplante Buddyread zu Nevernight Teil Zwei, der morgen beginnt, mich wieder ein bisschen mehr motiviert.

In den nächsten Tagen und Wochen möchte ich zumindest meine Beiträge zu #WirlesenFrauen auf den neusten Stand bringen. Ich hänge mit meinem Leseupdate hinterher. Außerdem habe ich schon weitere Beitragsideen für 2020 gesammelt, fragt sich, wann mich das Blogfieber wieder so richtig packt. Wie gesagt, ich suche noch nach meinem Rhythmus.

Liebe Grüße
Eure Chrissi

Zurück aus der Sommerpause

Aloa zusammen,

Ich melde mich heute aus meiner kreativen Pause zurück. Gleich zuerst muss ich sagen: Es hat mir unendlich gutgetan. Während ich ja sonst wirklich jede Woche kontinuierlich was am Blog gemacht habe, fand ich es sehr entspannend mal einfach auch nichts zu tun. Gerade in den besonders heißen Wochen hatte ich echt keine Lust mich hinter den PC zu klemmen und hab lieber eine Füße in den Wäschekorb gesteckt und gelesen. Für alle noch nicht eingeweihten: Der Wäschekorb dient mir immer als erfrischendes Fußbad!

Morgen endet auch mein Urlaub. Letzte Woche waren wir noch an der Nordsee und heute bin ich auf dem Litcamp in Hamburg anzutreffen. Super spannend! Mein erstes Litcamp. Ich werde bald berichten!

Im Juli und August habe ich insgesamt 17 Bücher lesen können. Auch wenn ich ein paar gekauft habe, hat sich mein SuB doch sehr darüber gefreut. Darunter waren auch einige Leseexemplare. Ihr könnt euch also in den nächsten Wochen auf einige tolle Rezensionen freuen. Als erstes präsentiere ich euch heute direkt Verrückt nach Karten. Ein ganz wundervoller Band für Buchliebhaber. Ich habe ihn auch schon auf einigen anderen Blogs gesehen und kann ich euch ebenfalls nur sehr ans Herz legen. Auch als wundervolles Geschenk zu Weihnachten!

Bei Nico von Buchwinkel ist der September Themenmonat Feminiusmus. Als Teilnehmerin von #WirlesenFrauen passt das für mich selbstverständlich perfekt, um hier auch meine Zwischenstände zu zeigen und euch neue tolle Bücher ans Herz zu legen. Nächsten Mittwoch folgt dazu ein ausführlicherer Beitrag. Haltet also die Augen offen!

Ich wünsche euch noch ein zauberhaftes Wochenende
Eure Chrissi

 

Gelesene Bücher im Juli & August

  1. Linus Geschke – Tannenstein
    2. Holly Bourne – Spinster Girls 3
    3. Meg Wolitzer und Holly Goldberg Sloan – An Nachteule von Sternenhai
    4. Haruki Murakami – Birthday Girl
    5. Lynette Noni – Project Jane
    6. Ocean Vuong – Auf Erden sind wir kurz grandios
    7. Imbolo Mbue – Das geträumte Land
    8. Lauren Rowe – Der Club – Flirt
    9. Herrmann Koch – Angerichtet
    10. Pierce Brown – Red Rising 1
    11. Pierce Brown – Red Rising 2
    12. Kanae Minato – Geständnisse
    13. Wendelin van Draanen – 8 Wochen Wüste
    14. Linda Castillo – Brennendes Grab
    15. Jürgen Albers – Crossroads
    16. Gesa Neitzel – Frühstück mit Elefanten
    17. Val Emmich – Dear Evan Hansen

Sommerpause

Hallo zusammen,

wie ihr dem Titel ganz richtig entnehmt, macht die Federecke eine kleine Sommerpause.

Ab dem 1. September komme ich in alter Frische mit neuen Beiträgen und Rezensionen zurück.

Bis dahin bin ich aber nicht ganz von der Bildfläche verschwunden. Ihr könnt mich in dieser Zeit weiterhin auf Twitter und Instagram finden.

Ich wünsche euch einen schönen Sommer!

Eure Chrissi

Wie behaltet ihr andere Blogs im Auge?

Mittlerweile bin ich schon seit Ende 2012 in der Buchbloggerwelt unterwegs und immer wieder habe ich mir überlegen müssen, wie ich am besten andere Blogs im Auge behalte.
Als ich noch bei Blogger von Google war, habe ich den dortigen Feedreader benutzt und war von Anfang an auf Twitter aktiv. Facebook hat für mich noch nie funktioniert. Ich gebe es zu: Ich war noch nicht gerade die fleißigste im Kommentieren. Trotzdem habe ich mich regelmäßig darüber geärgert, dass ich für mich interessante Blogs regelmäßig wieder aus den Augen verloren habe.

Jahrelang habe ich mir Bloglinks in Ordner in meiner Symbolleiste im Browser abgespeichert. Das hat für mich sehr gut funktioniert, bis ich irgendwann häufiger am Handy online war und ich dort ja dann darauf keinen Zugriff hatte. Außerdem war es schon mühsame Arbeit diese Ordner zu pflegen und im Auge zu behalten, wo man schon länger nicht war. Ihr seht schon: Das war alles nicht so praktikabel. Ich hab’s auch mit Bloglovin‘ o.ä. Websites probiert. Alles irgendwie nicht so meins.

Weiterlesen

Buchige Entdeckungen beim #Litnetzwerk

Eine Aktion von Lena vom Büchernest

 

Hallo zusammen,
Vom 1. bis zum 3. Februar war wieder das Litnetzwerk angesagt und ich war auch wieder dabei. Meinen Blogreader habe ich mit einer ganzen Reihe von neuen Blogs gefüllt und insgesamt habe ich an diese Wochenende 82 Kommentare auf eueren Blogs gelassen. Auf ein paar Blogs habe ich auch direkt mehrere Kommentare hinterlassen und ich hoffe mir zukünftig auch wieder mehr Zeit zum Kommentieren einräumen zu können. Der Austausch tat gut!

Weiterlesen