Neuzugänge im November – Letzten Einkäufe vor Weihnachten?

20161127_201301

Hallo zusamen,

Im November ist meine Liste mit Neuzugängen tatsächlich überschaubar geblieben. Darauf bin ich tatsächlich ein kleines bisschen stolz, nachdem es im Oktober nach der Buchmesse, doch ein wenig über die Stränge geschlagen war. Mein Jahresziel: den SUB zu verkleinern, werde ich beim besten Willen nicht mehr schaffen. Mit großer Freude kann ich aber sagen, dass diese drei neuen Schätze nicht lange auf dem SUB lagen. Zwei habe ich bereits gelesen.Weiterlesen

Hörbuch Neuzugänge im Juli

hoerbuch

Hallo zusammen,

mein letzter Neuzugänge-Beitrag liegt schon gefühlte Ewigkeiten zurück. Natürlich haben sich auch in den letzten Monaten wieder etliche neue Bücher bei mir angesammelt, die würde ich gar nicht alle auf ein Foto bekommen. Aber ich bin so ein großer Freund von Neuzugänge Beiträgen, daher möchte ich euch heute eine Auswahl vorstellen.
Hörbücher mag ich unheimlich gern. In letzter Zeit bin ich, außer während der Autofahrt, nicht so oft dazu gekommen welche zu hören. Trotzdem sind meine ungehörten Werke in diesem Monat gewachsen.
Der für mich schönste Zuwachs war in diesem Monat die vollständige Lesung von Anna Karenina von Lew Tolstoi. Diese Ausgabe wird von Ulrich Noethen gelesen. Ich hatte die Box nun schon längere Zeit im Auge und habe sie mir selbst zu meinen bestandenen Prüfungen geschenkt. Man gönnt sich ja sonst nix. War auch leider nicht so günstig, aber ich denke es lohnt sich. Im September habe ich drei Wochen Urlaub, da möchte ich unbedingt hineinhören.
In Folge dessen war ich auf Schnäppchenjagd und konnte  sehr günstig Extinction von Kazuaki Takano und Psychopolis von Ian McEwan ergattern. Beide hatte ich ebenfalls schon eine Weile im Auge und habe jetzt zugeschlagen.
To all the boys i loved before das neue Jugendbuch von Jenny Han habe ich als Lese-/Hörexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Es steht bereits auf meiner Leseplanung für den August.

Wie siehts bei euch so aus? Ist im Juli sehr viel bei euch eingezogen? Ich freue mich schon sehr auf den August, wo ich eventuell ein paar CDs mehr hören kann.
Beste Grüße
Chrissi

London Calling

london

Hallo zusammen,

Wie man unschwer erkennen kann befinde ich mich aktuell ein kleines bisschen im London-Fieber. Und das liegt vermutlich daran, dass ich im September das erste Mal britischen Boden betrete und dort die Hauptstadt ein paar Tage unsicher mache. Neben einem Tagestrip nach Oxford sind wir ca. 2 1/2 Tage in London. Und ich bin schon so, so, so, so aufgeregt!

Eingedeckt mit etlicher Reiselektüre, unsere freie Zeit ist schon gut verplant, hab ich natürlich auch Leselektüre im Koffer. Bzw. ich möchte mich vorab und vielleicht auch nachher noch in richtige London-Stimmung bringen und habe mein Bücherregal mal auf London-Lektüren untersucht.

Was mir noch vom letzten September-Urlaub übergeblieben ist, Kapital von John Lanchester, wird auf jeden Fall gelesen. Mehrfach haben mir meine Kolleginen schon gesagt, wie gut das Buch ist! Ich glaube um Lesetechnisch einen Eindruck vom Leben vorort zu bekommen kann es wohl erstmal keinen besseren Titel geben.
Außerdem entdeckt: Lilith von Christoph Marzi. Den ersten Teil (Lycidas) habe ich bereits im letzten Jahr gelesen. Die Reihe ist meiner Meinung nach ja absolut für Herbst-Wetter geeignet. Und auch wenn ich hoffe dass wir in London ein paar trockene Tage abbekommen, so denke ich doch, dass ich mit Lilith einen tollen Fang machen werde. Auch wenn auf dem Cover Paris abgebildet ist, so beginnt die Geschichte doch in London und schließt damit an den ersten Teil der Reihe an.

Seid ihr auch gerade in Urlaubslaune? Oder ward ihr in diesem Jahr bereits weg? Vielleicht hab ihr noch ein paar praktische Reisetipps für mich oder ein paar Lektüre Hinweise die ich mir vorab nicht entgehen lassen sollte? Ich würde mich sehr über eine Nachricht freuen!
eure Chrissi

Schnell ein Foto machen, bevor es wieder mehr werden

Aktuell habe ich das Gefühl die neuen Bücher werden stündlich mehr. Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Aber jetzt, nachdem ich die Fotos bereits gemacht habe fällt mir auf: Da fehlt noch was. Kein Wunder. So langsam stapeln sich die neuen Schätze ja auch bereits bei mir im Zimmer. Und auch wenn ich in den letzten Tagen ein paar Bücher abgegeben habe, graut es mir doch schon fast ein wenig vor der Buchmesse. Wo sollen die bloß alle hin?
Tatsächlich habe ich mittlerweile auch schon was von diesen Neuankömmlingen gelesen. Nämlich Love Letters to the Dead. Eine mitreißende und rührende Geschichte. Die Rezension ist bereits in Arbeit.
Auch Der Schneegänger weilt bereits nicht mehr auf dem SuB. Den lese ich aktuell. Ganz so weit bin ich noch nicht, aber er ist definitiv besser, als der letzte Krimi, den ich im Februar gelesen habe. Bin da vollkommen überzeugt, dass ich an dem Buch meine Freude haben werde. Bis jetzt konnte mich Frau Herrmann nicht enttäuschen.
Ich glaube ich muss euch jetzt nicht alle Neuzugänge einzeln vorstellen. Viele der abgebildeten Bücher kennt ihr mit Sicherheit schon aus anderen Neuzugängevorstellungen oder Besprechungen auf anderen Blogs. Meine persönlichen Favoriten möchte ich aber doch noch kurz erwähnen:
Die Ländersammlerin habe ich mir von meiner Freundin Theresa geliehen. Vielen Dank dafür!
Autorität wurde mir vom Antje-Kunstmann-Verlag zur Verfügung gestellt, nachdem ich den ersten Teil (Auslöschung, Rezension kommt in den nächsten Tagen) bereits sehr gut fand.
Außerdem die ersten vier Teile von Lucy Maud Montgomerys Reihe um Anne, die ich als Kind schon sehr gerne gelesen habe. Im April erscheint die Übersetzung zu „Das Schloss in den Wolken“ im Carlsen Verlag erstmals auf Deutsch. Bei meiner Recherche dazu musste ich feststellen, dass die Anne-Bücher teilweise nicht mehr lieferbar sind und musste einfach zugreifen.
 Zum Schluss noch Red Rising. Wird wohl von allen genannten das nächste Buch sein, das ich lese. Es ist das erste Buch, das ich über das Randomhouse Bloggerportal bekommen habe.
Ist etwas dabei, das euch besonders interessiert? Kennt ihr schon eines der Bücher und wollt es mir persönlich ans Herz legen? Bin gespannt was ihr von meinen Neuzugängen haltet.
Beste Grüße
Chrissi

Lesefutter für den März

In meinen zwei Urlaubswochen habe ich natürlich viel gelesen. Naja zumindest in der ersten Woche. Gleichzeitig habe ich aber auch neue Bücher gekauft, bzw. sie sind bei mir eingetudelt während ich nicht Daheim war. Nicht alle Käufe waren so geplant, aber das kennt ihr ja sicher.

Letzte Woche Donnerstag war ich in Trier und habe mir gleich am ersten Erscheinungstag das neue Buch von Frank Schätzing gekauft. Nachmittags habe ich versucht in das Buch einzusteigen, konnte mich aber nicht wirklich darauf konzentrieren. Vielleicht habe ich nächste Woche dann wieder Ruhe dafür. In Trier habe ich dann außerdem Dustlands entdeckt. Den ersten Teil gab es letzte Woche auch als eBook günstiger und da stand ich dann vor der Überlegung ob ich es kaufen soll, als ich dann ein Mängelexemplar für 2€ entdeckt habe, musste ich es dann aber mitnehmen!

Als ich am Montag nachhause kam warteten bereits zwei Buchpakete auf mich. An dieser Stelle Herzlichen Dank an den Limes Verlag für das Rezensionsexemplar von „Das unerhörte Leben des Alex Woods“, habe mich riesig gefreut und werde es in der kommenden Woche lesen.

Und dann hatte ich mir noch den nächsten Teil von der J.D. Robb Krimi Reihe bestellt. Den ersten Teil hatte ich ja die Woche zuvor gelesen und daraufhin direkt den nächsten bestellt. Bin sehr gespannt wie es weitergeht.
 Freitagabend habe ich mir auf bittersweet.de live die Vorab-Leseung von Kai Meyers neuem Buch Phantasmen angehört. Die Story was so fesselnd und interessant, das ich das Buch sofort vorbestellt habe. Noch habe ich keinen Blick hinein gewagt, aber das wird sich sehr bald ändern.
Dann musste ich auch letzte Woche gleich noch ein Buch bestellen. Nachdem ich „Rückkehr nach Somerton Court“ beendet hatte und festgestellt hatte, das die Fortsetzung auf Englisch erst noch erscheinen muss, habe ich nach etwas vergleichbarem gesucht und „Die Frauen von Tyringham Park“ gefunden. Hoffe es gefällt mir genauso gut wie Somerton.
Viel gelesen habe ich in meiner zweiten Urlaubswoche nicht. Eigentlich keine Seite. Aber sobald die Arbeit und das tägliche Zug-Pendeln wieder los geht, wird sich das normale Lesepensum wieder einpendeln. Da bin ich mir sicher.