Die SuB den Sommer-Lesenacht

Guten Morgen,

Ich hoffe ihr hattet einen ebenso angenehmen Start ins Wochenende wie ich.
Wie das so mit Lesenächten ist, irgendwie ist sie lesetechnisch nie so erfolgreich für mich. Ich hatte am Freitag frei und hab deswegen tagsüber aber auch schon ein Hörbuch zuende gehört und ein Buch fast beendet, so dass ich abends dann nicht mehr ganz so viel gelesen habe. Aber der Austausch mit euch auf Twitter und Instagram war dafür umso schöner.

Ich hab es auch verpasst die ganzen Fragen auf den Blogs von Anna und Tabi zu beantworten, das möchte ich in diesem Beitrag nachholen.

19 Uhr: Mit welchem Buch steigt ihr in die Challenge ein und für welche Challenge ist es gedacht?

Mein Leseabend hat mir Ferdinand von Schirach und „Der Fall Collini“ begonnen. Das Buch habe ich auch abends bereits beendet und damit Aufgabe Nr. 8 von meiner Liste streichen können. Anfangs hatte ich sogar Angst die Aufgabe könnte mir Probleme bereiten.

20 Uhr: Wie viele Bücher habt ihr aktuell auf eurem SuB?

Nachdem meine Bücher jetzt in ihren schönen neuen Regalen stehen habe ich gezählt. Bin selbst fast vom Hocker gefallen, aber aktuell subbe ich bei 183 Büchern herum. Hoffentlich kann ich ihn heute noch um ein Buch erleichtern.

21 Uhr: Wie sieht euer Leseplatz aus und welche Snacks habt ihr bereit gestellt?

22 Uhr: Zwischenstand: Wie weit seid ihr bis jetzt gekommen und was sind eure Highlights?

Ich hatte um 22 Uhr Ferdinand von Schirach beendet und bereits 40 Seiten in Stormheart gelesen. Schirach hinterlässt mich mal wieder mit einem riesen Fragezeichen im Kopf. Es war ein klasse Buch!

23 Uhr:Erstellt eine Twitter-Umfrage für Aufgabe 5

Seit gestern Abend steht das Ergebnis fest. 39% haben für „Der Blogger“ abgestimmt. Wieso war mir das irgendwie schon vorher klar? Sollte ich Zeit/Lust/passende Aufgabe haben, werde ich „Hades“ vielleicht ebenfalls noch lesen.

 

Ich hatte noch die Idee heute im Laufe des Tages alle teilnehmenden Blogs zu besuchen. Einfach um mal zu sehen, wer so mitliest.

Ich freue mich auf eine tolle Lesezeit mit euch.
Beste Grüße

Chrissi

Mein erstes Halbjahr 2017 – Romane und Krimis

Hallo zusammen,

der Start ins Lesejahr war erst ein wenig durchwachsen. Ich hatte Anfang des Jahres plötzlich so viele Sachen im Kopf, war super aufgeregt. Da konnte ich mich wirklich nicht auf das Lesen konzentrieren. Dann plötzlich war aber wieder der Knoten geplatzt. Nachdem die ersten Wochen im neuen Job gelaufen waren, konnte ich meinen normalen Rhytmus wiederfinden. Ihr könnt euch vorstellen wie froh ich darüber war?

Im ersten Halbjahr habe ich bisher 38 Bücher gelesen. Der Juni ist noch nicht ganz vorbei, aber ich ziehe hiermit schon mal meine erste Bilanz und bin sehr zufrieden. Mein Jahresziel sind 80 Bücher, damit liege ich ganz gut im Rennen. Im September und Oktober lese ich ja gewöhlich eh ein wenig mehr. Es fühlt sich alles soweit ganz gut an.
Ich habe mir überlegt euch ein paar meiner Lieblingstitel noch mal mit ein paar Sätzen näher ans Herz zu legen. Zu allen kann ich euch leider keine Rezension nachliefern, das wäre mir einfach zu viel und es kommen ja auch schon wieder die nächsten tollen Titel.

Heute soll es dann hauptsächlich um nennenswerte Romane und Krimis gehen. Für Jugendromane und Fantasy Titel wird es nochmal zwei eigene Beiträge geben. Ich möchte eure Wunschliste ja nicht direkt so überfordern. Außerdem geht sonst vielleicht ein toller Titel unter. Das wäre doch schade.Weiterlesen

Neuzugänge im November – Letzten Einkäufe vor Weihnachten?

20161127_201301

Hallo zusamen,

Im November ist meine Liste mit Neuzugängen tatsächlich überschaubar geblieben. Darauf bin ich tatsächlich ein kleines bisschen stolz, nachdem es im Oktober nach der Buchmesse, doch ein wenig über die Stränge geschlagen war. Mein Jahresziel: den SUB zu verkleinern, werde ich beim besten Willen nicht mehr schaffen. Mit großer Freude kann ich aber sagen, dass diese drei neuen Schätze nicht lange auf dem SUB lagen. Zwei habe ich bereits gelesen.Weiterlesen

Hörbuch Neuzugänge im Juli

hoerbuch

Hallo zusammen,

mein letzter Neuzugänge-Beitrag liegt schon gefühlte Ewigkeiten zurück. Natürlich haben sich auch in den letzten Monaten wieder etliche neue Bücher bei mir angesammelt, die würde ich gar nicht alle auf ein Foto bekommen. Aber ich bin so ein großer Freund von Neuzugänge Beiträgen, daher möchte ich euch heute eine Auswahl vorstellen.
Hörbücher mag ich unheimlich gern. In letzter Zeit bin ich, außer während der Autofahrt, nicht so oft dazu gekommen welche zu hören. Trotzdem sind meine ungehörten Werke in diesem Monat gewachsen.
Der für mich schönste Zuwachs war in diesem Monat die vollständige Lesung von Anna Karenina von Lew Tolstoi. Diese Ausgabe wird von Ulrich Noethen gelesen. Ich hatte die Box nun schon längere Zeit im Auge und habe sie mir selbst zu meinen bestandenen Prüfungen geschenkt. Man gönnt sich ja sonst nix. War auch leider nicht so günstig, aber ich denke es lohnt sich. Im September habe ich drei Wochen Urlaub, da möchte ich unbedingt hineinhören.
In Folge dessen war ich auf Schnäppchenjagd und konnte  sehr günstig Extinction von Kazuaki Takano und Psychopolis von Ian McEwan ergattern. Beide hatte ich ebenfalls schon eine Weile im Auge und habe jetzt zugeschlagen.
To all the boys i loved before das neue Jugendbuch von Jenny Han habe ich als Lese-/Hörexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Es steht bereits auf meiner Leseplanung für den August.

Wie siehts bei euch so aus? Ist im Juli sehr viel bei euch eingezogen? Ich freue mich schon sehr auf den August, wo ich eventuell ein paar CDs mehr hören kann.
Beste Grüße
Chrissi

London Calling

london

Hallo zusammen,

Wie man unschwer erkennen kann befinde ich mich aktuell ein kleines bisschen im London-Fieber. Und das liegt vermutlich daran, dass ich im September das erste Mal britischen Boden betrete und dort die Hauptstadt ein paar Tage unsicher mache. Neben einem Tagestrip nach Oxford sind wir ca. 2 1/2 Tage in London. Und ich bin schon so, so, so, so aufgeregt!

Eingedeckt mit etlicher Reiselektüre, unsere freie Zeit ist schon gut verplant, hab ich natürlich auch Leselektüre im Koffer. Bzw. ich möchte mich vorab und vielleicht auch nachher noch in richtige London-Stimmung bringen und habe mein Bücherregal mal auf London-Lektüren untersucht.

Was mir noch vom letzten September-Urlaub übergeblieben ist, Kapital von John Lanchester, wird auf jeden Fall gelesen. Mehrfach haben mir meine Kolleginen schon gesagt, wie gut das Buch ist! Ich glaube um Lesetechnisch einen Eindruck vom Leben vorort zu bekommen kann es wohl erstmal keinen besseren Titel geben.
Außerdem entdeckt: Lilith von Christoph Marzi. Den ersten Teil (Lycidas) habe ich bereits im letzten Jahr gelesen. Die Reihe ist meiner Meinung nach ja absolut für Herbst-Wetter geeignet. Und auch wenn ich hoffe dass wir in London ein paar trockene Tage abbekommen, so denke ich doch, dass ich mit Lilith einen tollen Fang machen werde. Auch wenn auf dem Cover Paris abgebildet ist, so beginnt die Geschichte doch in London und schließt damit an den ersten Teil der Reihe an.

Seid ihr auch gerade in Urlaubslaune? Oder ward ihr in diesem Jahr bereits weg? Vielleicht hab ihr noch ein paar praktische Reisetipps für mich oder ein paar Lektüre Hinweise die ich mir vorab nicht entgehen lassen sollte? Ich würde mich sehr über eine Nachricht freuen!
eure Chrissi