Der Frühling zieht ein – 5 Buchtipps

Draußen fängt es jetzt so langsam an zu blühen. Wer einen Garten, oder wie ich neuerdings einen Balkon hat, der kommt vielleicht schon in den Genuss draußen zu lesen. In den letzten Tagen konnte ich das schon das eine oder andere Mal testen und ich fand es wirklich herrlich. Heute möchte ich euch fünf Bücher vorstellen, bei denen schon das Cover anfängt zu blühen. Ich glaube bei der Auswahl ist für jeden ein bisschen was dabei.

Cath Crowley – Das tiefe blau der Worte

Unscheinbar, aber wunderschön. Ich liebe das Cover dieses Jugendromans und habe sofort Lust darin zu versinken. Die Geschichte, die hier erzählt wird ist gleichermaßen schön wie tragisch. Henry und Rachel waren beste Freunde. Doch Rachels Familie zog weg, dann kam ihr jüngerer Bruder ums Leben und sie kehrt in die Heimatsstadt zurück, muss zurück ins Leben finden, aber es ist nicht einfach an eine alte Freundschaft anzuknüpfen.
Henrys Familie besitzt einen wunderbaren kleinen Buchladen, der jetzt allerdings bedroht ist und damit auch die kleine Briefe Bibliothek. Im hinteren Teil der Buchhandlung werden in den Büchern immer kleine Briefe und Botschaften versteckt. So entstanden teilweise sehr lange Brieffreundschaften. Auch Rachel hatte Henry zum Abschied einen Brief hinterlassen, doch den scheint er nicht bekommen zu haben.
Crowley beschreibt zart und einfühlsam wie Rachel sich zurück ins Leben kämpft. Ich habe dieses Buch geliebt.Weiterlesen

Tana French – Der dunkle Garten

 

Am Anfang steht ein junger Mann. Er wird überfallen, zusammengeschlagen und sein Gedächtnis ist nicht mehr das, was es mal war. Und dann ist da dieses alte Haus, in dem er seine Jugend verbracht hat. Dort im Garten wird eine Leiche entdeckt und während er anfängt zu ermitteln, verschwimmen die Realität und die Dinge, an die er sich noch erinnern kann.

Weiterlesen

Tina Köpke – Royal Me – Episode 4

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Tina habe ich die vier neuen Episoden gelesen und möchte euch heute Teil 4 vorstellen. Die Zusammenarbeit mit Tina hat mich in keiner Weise hinsichtlich meiner Meinung zu den Episoden beeinflusst.

Mit The Goodbye haben wir bereits die vierte und letzte Episode der Royal Me Reihe erreicht. Da ich die alte Version nicht kenne, kann ich keinen 1:1 Vergleich ziehen, aber ich habe mir sagen lassen, dass das neue Ende der Reihe runder ist, als das ursprüngliche und das kann ich nur bestätigen.

Nach Beendigung des Ausnahmezustandes müssen sich unsere Charaktere nun teilweise wieder voneinander trennen und ihre eigenen Wege gehen. Ich fand es ein bisschen Schade, denn die Figuren sind mir Episode für Episode doch ein bisschen ans Herz gewachsen.

Weiterlesen

Tina Köpke – Royal Me – Episode 3

Vor einer Woche ist die Neuauflage Royal Me – The Betrayal von Tina Köpke erschienen. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Tina habe ich die vier neuen Episoden gelesen und möchte euch heute Teil 3 vorstellen. Die Zusammenarbeit mit Tina hat mich in keiner Weise hinsichtlich meiner Meinung zu den Episoden beeinflusst.

Was hat uns an Drama noch gefehlt? Richtig: Eine Erpressung und ein Verräter. Episode 3 schließt unmittelbar an seinen Vorgänger an, ist überdramatisch, aber weiter stiltreu und eine gute Unterhaltung für zwischendurch.

Weiterlesen

Tina Köpke – Royal Me – Episode 2

Heute ist die Neuauflage von Royal Me 2 – The Birthday von Tina Köpke erschienen. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Tina habe ich die vier neuen Episoden gelesen und möchte euch heute Teil 2 vorstellen. Die Zusammenarbeit mit Tina hat mich in keiner Weise hinsichtlich meiner Meinung zu den Episoden beeinflusst.

Royal Me ist gleich zu Beginn der Reihe mit sehr viel Potenzial gestartet. Nach Episode 2 kann ich euch aber sagen: Sie ist noch besser und insgesamt runder als die erste!Weiterlesen