Neues Futter für ausgehungerte Leseratten

Frischer Wind in die Bude, das können wir doch alle mal gebrauchen. Mir geht der Lesestoff zwar noch nicht aus, aber ich musste ja doch die meisten meiner Schätze vorerst in Münster lassen. Aktuell weiß ich gar nicht genau wo ich meine Bücher alle „lagern“ soll, aber mir fehlt ein wenig meine natürliche Umgebung. Wenn ich den Schreibtisch allerdings noch weiter zustelle, dann komme ich die Tage gar nicht mehr an meine Tastatur. Das wäre dann auch etwas schlecht, nicht wahr?

Weiterlesen

Neuzugänge im November – Letzten Einkäufe vor Weihnachten?

20161127_201301

Hallo zusamen,

Im November ist meine Liste mit Neuzugängen tatsächlich überschaubar geblieben. Darauf bin ich tatsächlich ein kleines bisschen stolz, nachdem es im Oktober nach der Buchmesse, doch ein wenig über die Stränge geschlagen war. Mein Jahresziel: den SUB zu verkleinern, werde ich beim besten Willen nicht mehr schaffen. Mit großer Freude kann ich aber sagen, dass diese drei neuen Schätze nicht lange auf dem SUB lagen. Zwei habe ich bereits gelesen.Weiterlesen

Hörbuch Neuzugänge im Juli

hoerbuch

Hallo zusammen,

mein letzter Neuzugänge-Beitrag liegt schon gefühlte Ewigkeiten zurück. Natürlich haben sich auch in den letzten Monaten wieder etliche neue Bücher bei mir angesammelt, die würde ich gar nicht alle auf ein Foto bekommen. Aber ich bin so ein großer Freund von Neuzugänge Beiträgen, daher möchte ich euch heute eine Auswahl vorstellen.
Hörbücher mag ich unheimlich gern. In letzter Zeit bin ich, außer während der Autofahrt, nicht so oft dazu gekommen welche zu hören. Trotzdem sind meine ungehörten Werke in diesem Monat gewachsen.
Der für mich schönste Zuwachs war in diesem Monat die vollständige Lesung von Anna Karenina von Lew Tolstoi. Diese Ausgabe wird von Ulrich Noethen gelesen. Ich hatte die Box nun schon längere Zeit im Auge und habe sie mir selbst zu meinen bestandenen Prüfungen geschenkt. Man gönnt sich ja sonst nix. War auch leider nicht so günstig, aber ich denke es lohnt sich. Im September habe ich drei Wochen Urlaub, da möchte ich unbedingt hineinhören.
In Folge dessen war ich auf Schnäppchenjagd und konnte  sehr günstig Extinction von Kazuaki Takano und Psychopolis von Ian McEwan ergattern. Beide hatte ich ebenfalls schon eine Weile im Auge und habe jetzt zugeschlagen.
To all the boys i loved before das neue Jugendbuch von Jenny Han habe ich als Lese-/Hörexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Es steht bereits auf meiner Leseplanung für den August.

Wie siehts bei euch so aus? Ist im Juli sehr viel bei euch eingezogen? Ich freue mich schon sehr auf den August, wo ich eventuell ein paar CDs mehr hören kann.
Beste Grüße
Chrissi

Gelesen im August 2015

Da ist der September jetzt schon fast zur Hälfte rum und ich komme noch mit dem August um die Ecke. Mein August war etwas ganz besonderes für mich. Seite dem 1.08 bin ich nun im 3. Ausbildungsjahr und ab sofort in der Kinderbuch-Abteilung. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, habe ich mich super darauf gefreut. Das ist für mich eines der Highlights der Ausbildung. Ich bin gerne auf dieser Etage, die außerdem noch ganz viele andere interessanten Ecken mit sich bringt. Her haben wir zum Beispiel noch: Das Kochbuch, Die Hobby-Abteilung, Gesundheit, Eltern&Kind, Musik usw. Einfach sehr vielseitig.
Gelesen habe ich trotzdem stolze 10 Bücher! Na gut, es war auch ein Vorlesebuch mit dabei. Aber auch mit diese hatte ich einfach jede Menge Spaß. Das glaubt man erst gar nicht.

 

Gelesen im August

 

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
Cassandra Clare
Lucy Maud Montgomery
Rebecca Donovan
Rebecca Donovan
Nina LaCour
Oliver Scherz
Jreffrey Archer
Holly-Jane Rahlens
Laura Kneidl
Andreas Steinhöfel
City of Glass
Das Schloss in den Wolken
Liebe verletzt
Liebe verwundet
Eine Woche, ein Ende und …
Wir sind nachher wieder da, …
Spiel der Zeit
Blätterrauschen
Light & Darkness
Dirk & Ich
722 Seiten
362 Seiten
559 Seiten
591 Seiten
270 Seiten
112 Seiten
558 Seiten
315 Seiten
395 Seiten
139 Seiten
4/5
4/5
4/5
4/5
3/5

4/5
5/5
4/5
5/5

 

Highlight
 Holly-Jane Rahlens – Blätterrauschen
rowohlt – 315 Seiten – 14,99€ – 5/5 Punkte
Wer wäre von uns als Kind nicht gerne Mitglied eines Leseclubs gewesen? Ich für meinen Teil auf jeden Fall sehr gerne. Mit Blätterrauschen präsentiert Holly-Janes Rahlens einen ganz ausgezeichneten Roman ab 10, der einen perfekt durch die kommenden kalten Herbsttage begleitet.
Wer noch nie ein Buch der Autorin in der Hand hatte, dem kann ich Blätterrauschen nur unbedingt ans Herz legen. Meine

 

Gelesen im Mai 2015

Der Mai war viel schneller rum als gedacht. Kaum hatte ich das heimische Gefilde verlassen, da flogen die Tage in Frankfurt nur so da hin. Vor lauter Geplapper mit den neuen Mitbewohnern kam man abends kaum noch zum Lesen – Asche auf mein Haupt!
Ich hatte ein paar schöne Tage in Frankfurt. Heute haben wir einen reinen Lesetag eingelegt und so konnte ich doch noch auf 7 Bücher kommen. Mein Ehrgeiz ist geweckt. Im nächsten Monat ist es hoffentlich wieder eines mehr. Drückt mit also die Daumen.

 

Gelesen im Mai

 

01
02
03
04
05
06
07
S.K. Tremayne
Jonathan Stroud
Melanie Raabe
Kieara Cass
Lucie Whitehouse
Lauren Miller
Zoe Beck
Eisige Schwestern
Lockwood & Co 01
Die Falle
Der Erwählte
Eine perfekte Lüge
Eden Academy
Schwarzblende
400 Seiten
432 Seiten
352 Seiten
384 Seiten
320 Seiten
511 Seiten
412 Seiten
3/5
4/5
5/5
4/5
4/5
5/5
5/5

 

Highlights

 

Ein sehr aufregender Monat liegt hinter mir. Und mit meinen drei Highlight wurde es auch ziemlich aufgrenden. Mit Top aktuellen Themen und einer erstaunlich autentischen Geschichte konnten mich sowohl Eden Academy von Lauren Miller sowie Schwarzblende von Zoe Beck überzeugen.
Zwei total unterschiedliche Bücher, die mich aber beide auf ihre eigene Art zum nachdenken gebracht haben.
Melanie Raabe habe ich bereits auf der Buchmesse in Leipzig kennen gelernt und nun auch ihren Debüttitel Die Falle beendet. Im Juni wird sie hier auf dem mediacampus wohl ebenfalls zu Gast sein. Auf dieses Treffen freue ich mich schon sehr.

 

Flop des Monat

 

7 Bücher gelesen und davon tatsächlich nur eines mit weniger als vier Schildkröten bewertet. Ich finde das kann man einen Erfolg nennen. Kein so großer Erfolg war hingegen Eisige Schwestern von S.K. Tremayne. Der Klappentext hatte mich bereits nachdem ich das Buch zum ersten mal in der Hand hielt. So eine grausame Geschichte: Ein Elternpaar verliert eines ihrer Kinder. Ganz schnell war das Buch gekauft. Fast noch viel schneller war es gelesen. Dann kam leider die Ernüchterung. So viel Potenzial. Ganz spannende Charaktere. Eine super schaurige Atmosphäre. Aber mal wieder ein Ende, welches mir wirklich das komplette Buch vermiest hat.
 S.K. Tremayne ♣ Eisige Schwestern ♣ Knaur ♣ 400 Seiten ♣  14,99 € ♣ 3/5 Punkte

 

Ausblicke

 

Jetzt liegen tatsächlich sogarnur noch 6 Wochen vor mir. Noch ist kein so großes Heimweh da. Ich hab noch einige Pläne für Frankfurt und Umgebung. Mal schauen, wie sich das so entwickelt. Ansonsten bin ich auch hier Buchtechnisch sehr gut gedeckt und es wird mir Sicherheit keine Langeweile aufkommen. Im Laufe der kommenden Woche würde ich gern meinen ersten Ferdinand von Schirach Verbrechen beenden. Und dann warten noch weitere kiminelle Machenschaften auf mich, bevor Ende des Monats dann die Lernerei wieder los geht.
Beste Grüße
Chrissi