Meine Lesehighlights 2019

Hallo zusammen,

Es geht los! Heute dürft ihr am Adventskalender euer erstes Türchen öffnen. Und wenn ihr noch Plätze auf eurer Wunschliste frei habt, dann möchte ich diese Lücken sehr gerne füllen. Ein paar Tage hat das Jahr noch. Bisher habe ich bereits 85 Bücher gelesen. Mein Jahresziel von 88 Büchern rückt tatsächlich in greifbare Nähe. Und wenn ihr erlaubt, dann möchte ich euch heute „kurz“ meine Jahreshighlights vorstellen. Als ich die Liste zusammengestellt habe, wurden es plötzlich immer mehr Bücher. Also dachte ich: Gut, du beschränkst dich auf die besten 10. Dann waren es insgesamt 11 und ich habe mich entschieden die Liste nicht zu kürzen und euch keins meiner diesjährigen Lieblingsbücher vorzuenthalten. Sollte ich in diesem Jahr bereits eine ausführliche Rezension zum jeweiligen Buch verfasst haben, gelangt ihr mit einem einfachen Klick auf Rezension direkt zum Beitrag.

Es ist eine gute Mischung geworden. Dass in diesem Jahr nur ein Krimi dabei ist, ist bemerkenswert, aber ich habe bereits im Laufe des Jahres selbst gemerkt, dass ich weniger Krimis gelesen habe als es für mich üblich ist.Weiterlesen

Auf den Punkt gebracht

 

Hallo zusammen,

ich kann noch gar nicht ganz glauben, dass wir schon im April sind. Das Jahr rast ja richtig an uns vorbei. Geht euch das auch so? Auf der anderen Seite fühle ich mich im neuen Job (Einstieg im Dezember) schon so wohl, als würde ich bereits ewig hinfahren. Das ist ja auch ein gutes Zeichen.
Jetzt haben wir schon Ostern. Das heißt auch, dass wir mit großen Schritten auf meinen Geburtstag zugehen und ich habe deswegen wiedermal mit meinen aktuellen Buchwünschen auseinandergesetzt.

 

            • Kleopatra, die verhängnisvolle Königin Bd.1 (Graphic Novel aus dem Splitter Verlag)
            • Oscar Wilde – Das Bildnis des Dorian Grey (Ausgabe aus dem Insel oder Diogenes Verlag)
            • C.E. Bernard – Place of Fire
            • Victoria Aveyard – Die Farben des Blutes (Band 2+3 TB Ausgaben)
            • Gerald Hagemann – Tatort Großbritannien
            • Kris Dinnison – You&Me&Him

 

Bereits im Dezember habe ich versucht meine Wunschliste kurz zu halten. Heute warte ich also mit acht Büchern auf. Auch dieses Mal ist es mir tatsächlich nicht so schwer gefallen meine Wünsche auf diese Titel zu beschränken. Seit ich angefangen habe Wunschlisten nach Themen zu sortieren fällt es mir irgendwie leichter. So sticht aus jeder Liste etwas heraus und kommt dann auf die Gesamtliste. Habt ihr auch mehrere Listen? Das einzige Debakel an dieser Sache ist natürlich, dass die Listen alle ganz verteilt in meinem Buch stehen. Da hier aber auch noch genügend leere Notizbücher liegen, sollte ich vielleicht darüber nachdenken ein Buch für die Wunschliste anzulegen. Wie organisiert ihr denn eure Wunschliste?

Liebe Grüße und schöne Ostern.
Chrissi

Buchige Entdeckungen beim #Litnetzwerk

Eine Aktion von Lena vom Büchernest

 

Hallo zusammen,
Vom 1. bis zum 3. Februar war wieder das Litnetzwerk angesagt und ich war auch wieder dabei. Meinen Blogreader habe ich mit einer ganzen Reihe von neuen Blogs gefüllt und insgesamt habe ich an diese Wochenende 82 Kommentare auf eueren Blogs gelassen. Auf ein paar Blogs habe ich auch direkt mehrere Kommentare hinterlassen und ich hoffe mir zukünftig auch wieder mehr Zeit zum Kommentieren einräumen zu können. Der Austausch tat gut!

Weiterlesen